Überragender A-Jugend Torhüter Lombardi


Nach ausgeglichenen Beginn beider Teams (4:3 nach 8 Minuten) nutzte Bösperde immer wieder die zunehmende Anzahl von technischen Unzulänglichkeiten des HTV`s,zu einer beruhigenden Führung zum 12:6 nach 19 Minuten, aus. Nach dem Torhüterwechsel, Lombardi für Gerhold nach 19 Minuten, kam es zu einer erhofften Signalwirkung für die Mannschaft der Hemeraner. Ein Ruck ging durch das gesamte Team, man kämpfte sich wieder heran und auch durch den treffsicheren Lübbering stand es nach 24 Minuten nur noch 12:10.

Aber es wurde noch besser, denn der eingewechselte A-Jugend Torhüter Lombardi wuchs in der zweiten Spielhälfte über sich hinaus. Er brachte die Angreifer des Gastgebers zur schieren Verzweifelung und parierte nicht nur Distanzwürfe, sondern entschärfte auch etliche Gegenstöße !

Auch Sprenger „taute“ neben dem starken Spielmacher Turck endlich auf und gab dem Spiel eine entscheidene Wende. Letztmalig führten die Hausherren mit 20:19 nach 44 Minuten, danach glich man aus und konnte sgar durch Turck mit 20:23 Toren nach 49 Minuten in Führung gehen. Eine nie für mögliche Überraschung schien sich anzu= bahnen, zumal man eine zwei Tore Führung bis 90 Sekunden vor Schluß halten konnte. Doch ein leichtsinniger Ballverlust brachte die Gastgeber 40 Sekunden vor Beendigung der Partie nochmal auf ein Tor heran (24:25) und eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters ließ die Gastgeber 4 Sekunden vor Spielende jubeln.

Dieses Unentschieden fühlte sich auf HTV Seite an wie eine Niederlage.

Mannschaftsaufstellung:
Torhüter:
Thorsten Gerhold; ab 19. Minute Gian-Luca Lombardi;
Spieler:
Alexander Kraus 2/0; Christoph Böckelmann 0/0; Jan Hesse 0/0; Finn Jungemann 2/0; Luca Turck 3/0; Max Ullrich 0/0; Sören Reichert 1/0; Hendrik Sprenger 7/0; Stephan Consemüller 0/0; Elias Lübbering 10/4;